Gesunde Ernährung für Starter

2 Minuten

Damit lassen sich locker 80-90% der Fragen beantworten, die mir im Q&A gestellt werden – deshalb hole ich diesen wichtigen Post noch einmal hoch! .. Ein typisch deutsches Phänomen, oder? Sind wir nicht für unseren Perfektionismus bekannt? Alles richtig machen wollen. Aber sich in Einzelheiten verlieren!

Gerade als Einsteiger wird man von allen Seiten belabert, wie man sich zu ernähren hat. Iss low carb! Iss high carb! Iss x nicht! Iss y nicht! Schokolade macht dick! Zucker macht süchtig! Wehe du frühstückst! Wehe du frühstückst nicht!‍ Darf ich dir eine Sache vorwegnehmen? Du wirst es nie allen Gurus recht machen können. Das Gute: Musst du auch nicht. Noch besser: Solltest du auch nicht.

Ernährung muss aber auch im Alltag umsetzbar sein. Einfach und machbar sein! Und je mehr ich über Ernährung lerne, desto mehr wird mir bewusst, wie wichtig es ist, ZUERST die Grundlagen zu beherrschen und dann die Feinheiten zu erledigen (Wenn man die dann überhaupt noch braucht )

Mit diesem Bild möchte ich im übrigen gar nicht sagen, dass alle linken Fragen auf dem Bild „blöd“ und „unnötig“ sind – aber bitte: Erst drum kümmern, wenn eure Grundlagen stimmen!